Freitag, 9. August 2013

Kiersten White's: Mind Games

Inhalt:

A novel about two sisters trapped in a web of deceit, was called "lightning fast and fabulously fun" by bestselling author Laini Taylor.

Fia and Annie are as close as two sisters can be. They look out for each other. Protect each other. And most importantly, they keep each other's secrets, even the most dangerous ones: Annie is blind, but can see visions of the future; Fia was born with flawless intuition—her first impulse is always exactly right. When the sisters are offered a place at an elite boarding school, Fia realizes that something is wrong . . . but she doesn't grasp just how wrong. The Keane Institute is no ordinary school, and Fia is soon used for everything from picking stocks to planting bombs. If she tries to refuse, they threaten her with Annie's life. Now Fia's falling in love with a boy who has dark secrets of his own. And with his help, she's ready to fight back. They stole her past. They control her present. But she won't let them take her future. - von amazon.de 


Meine Meinung:

Es war ein leicht bedeckter Tag, ich hatte vor, nichts anderen zu tun außer mich am Pool zu wälzen und etwas zu lesen. Ihr kennt das sicher, diese Momente, in denen es einfach Zeit ist, mal nach einem anderen Thema zu greifen. Nicht immer die selben Liebesgeschichten oder Heldinnen ohne Fehler. Genau in solch einem Moment griff ich nach Mind Games. Es ist ein recht dünnes Buch und gut in ein paar Stunden zu schaffen mit seinen ca. 256 Seiten. Und was soll ich sagen? Das Buch hatte mich von der ersten Sekunde in seinen Bann gezogen. Mind Games ist so kreativ und interessant. Es lies sich sehr schnell weglesen und hat einen wunderbar einfachen, aber trotzdem tiefgründigen Schreibstil. (jedenfalls in der englischen Ausgabe) Ich war hin und weg. Die Charaktere und die Geschehnisse haben geschockt und verwundert. Ich habe einfach nicht damit gerechnet, eine Geschichte von zwei Schwestern zu finden, die dazu missbraucht werden, ihrem "Boss" politische Vorteile zu verschaffen, indem sie ihre Fähigkeiten einsetzen. Ich dachte nicht, dass das Buch so brutal wird. Aber es war gut. Die Charaktere waren vielschichtig und ihre Reaktionen und Handlungen in solch extremen Situationen haben einfach überzeugt. Fia ist ein wunderbarer Charakter. Sie ist die kleine Schwester, aber auf so viele verschiedene Art und Weisen, die große Schwester. Sie passt auf ihre blinde Schwester auf, so wie sie es einst ihren inzwischen verstorbenen Eltern versprochen hat und dabei geht sie ans äußerste. Sie verliert sich, wird ein anderer Mensch. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn ihr verantwortlich für den Tot mehrerer Menschen wärt? Wie schon kurz erwähnt, haben beide Schwestern nicht ganz so alltägliche Fähigkeiten. Annie kann Momente der Zukunft erhaschen und Fia kann unterscheiden, was eine falsche und was eine richtige Entscheidung wäre, sie ist intuitiv - perfekt intuitiv. Sie weiß immer den richtigen Weg, auch wenn sie ihn nicht immer nehmen kann. Die Kapitel sind aus den verschiedenen Sichten der Protagonisten verfasst und zudem springen sie immer in der Zeit. Zum Schluss, wenn man alle Teile zusammengefügt hat, ergibt sich ein Bild, dass einen zu einem Teil traurig ist und zum anderen hoffnungsvoll. Am Ende haben beide eine Mission, die zwar nicht sehr vielversprechend ist, aber wenigstens können sie ihrer eigenen Richtung folgen. Für dieses emotionale, rohe und besondere Buch bekommt man von mir fünf Raben ... 



Kommentare:

  1. Na das hört sich doch toll an! "Mind Games" ist gleich mal weiter nach obengeschossen. Vorher war es eher eines dieser "Irgendwann les ichs schon noch Bücher", jetzt ist es definiti eins dieser "Irgendwann ist sehr bald" Bücher^^

    Liebe Grüße,
    Maggi :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. Naja es ist vllt nicht jedermann Sache, aber für mich war es grandios. :)

      Alles Liebe ♥

      Löschen

Your comment makes my day! Thank you very much my dear! :)